Vermarktungs-Innovationen

Wie mache ich mehr aus dem Bestehenden?

Wie kann ich bestehende Produkte oder Service anders verkaufen?

Das sind zentrale Fragen, um die es bei der Vermarktungs-Innovation geht. Ausgehend vom vorhandenen Produkt- / Leistungs-Portfolio gilt es zu untersuchen, ob sich neue Verkaufsargumente finden lassen, die den Absatz beleben oder neue Kundenpotenziale erschließen. Mitunter macht es Sinn Werbeaussagen zu eliminieren, um sich deutlich von den Mitbewerbern abzuheben.

Ein anderer Ansatz ist die Schaffung oder Erweiterung des Nutzen-Kontextes. Ein gutes Beispiel ist Nespresso, ein Produkt, das mit einer extravagant neuen Verpackung und den auf George Clooney ausgerichteten Werbespots einen sehr exklusiven Zugangskanal schafft.

Ein anderes Beispiel ist der Online-Shop Zalando, der inzwischen mit der britischen Modekette Topshop zusammenarbeitet und diese Kooperation in einem Clip mit dem Top-Modell Cara Delevingne bekannt gibt. Zwar radebrecht Frau Delevingne kaum verständlich in deutscher Sprache, Aufsehen erregt der Spot aber allemal. Zalando gelangt damit auf eine neue Ebene, weg vom reinen Onlinehandel zum Geschäft mit Anfassmöglichkeit.

Sie sehen – mitunter reicht es aus, ein altes Produkt einfach neu zu verpacken und ihm ein neues Image zu geben, um neues Vermarktungspotenzial zu schaffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü